SYZYGY mit zweistelligen Wachstumsaussichten für 2018 - Dividende in Höhe von EUR 0,39 vorgeschlagen

Das Geschäftsjahr 2017 der SYZYGY Gruppe war von umfassenden Restrukturierungsmaßnahmen geprägt, so dass das operative Ergebnis deutlich belastet wurde. Ferner hat der Verlust des Großkunden BMW Digital das Wachstum gehemmt. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet SYZYGY aufgrund hoher Nachfrage im Neugeschäft, der Konzentration auf den Wachstumsmarkt Deutschland und der Vertiefung der Integration der Geschäftsfelder die Wachstumsstrategie der vergangenen Jahre fortzusetzen.

Die Umsatzerlöse verringerten sich um 6 Prozent auf EUR 60,7 Mio. und das operative Ergebnis um rund 27 Prozent auf EUR 4,1 Mio. Das Finanzergebnis verbesserte sich um 8 Prozent auf EUR 1,4 Mio., das primär aus Zinserträgen sowie der Realisierung von Gewinnen aus dem Verkauf von Wertpapieren resultiert. Nach Abzug von Steuern verbleibt ein Konzernergebnis von EUR 4,2 Mio. (-17%). Durch negative Minderheitenanteile ergibt sich ein den Aktionären zuzurechnendes Ergebnis von EUR 5,0 Mio., das einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,39 entspricht.

Aufgrund der hohen Liquidität haben Vorstand und Aufsichtsrat der SYZYGY AG beschlossen, der Hauptversammlung am 15. Juni 2018 eine Dividende in Höhe von EUR 0,39 je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 vorzuschlagen.

Ausblick 2018: zweistelliges Umsatzwachstum sowie Steigerung der EBIT-Marge

Mehr dazu im Bereich Investor Relations der SYZYGY Gruppe: ir.syzygy.net