SYZYGY mit zweistelligen Wachstumsaussichten für 2018

Restrukturierungsjahr 2017: Die SYZYGY Gruppe hat nach vorläufigen Zahlen einen Umsatzrückgang um sechs  Prozent auf EUR 60,6 Mio. verzeichnen müssen. Das operative Ergebnis wird sich um rund 29 Prozent auf EUR 4,0 Mio. verringern. Das Finanzergebnis beträgt EUR 1,4 Mio., so dass das Konzernergebnis nach Abzug von Steuern bei ca. EUR 4,4 Mio. (-14%) liegen wird. Das Ergebnis je Aktie wird rund EUR 0,40 entsprechen. Die liquiden Mittel des Unternehmens betragen EUR 16,0 Mio.

Aufgrund der weiterhin hohen Liquidität haben Vorstand und Aufsichtsrat der SYZYGY AG beschlossen, der Hauptversammlung am 15. Juni 2018 eine Dividende in Höhe von EUR 0,39 je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 vorzuschlagen.

„Das letzte Jahr war durch eine umfassend notwendige Restrukturierung der Gruppe gekennzeichnet. Trotz erfolgreichem Neugeschäft konnten wir den Verlust des Kunden BMW in Berlin nicht vollständig kompensieren. Durch die anhaltend starke Nachfrage im Neugeschäft, die Konzentration auf den Wachstumsmarkt Deutschland und die Vertiefung der Integration unserer Geschäftsfelder werden sich die Veränderungen in diesem Jahr positiv auszahlen und ein deutliches zweistelliges Wachstum generieren“, kommentiert Lars Lehne, Vorstandsvorsitzender der SYZYGY AG.

Mehr dazu im Bereich Investor Relations der SYZYGY Gruppe: ir.syzygy.net